Page images
PDF
EPUB
[blocks in formation]

(Geschichte der englischen Sprache. Lautlehre.

Wortbildung. Formenlehre.)

Zerbst, 1850.
Druck und Verlag der Kummer'schen Buchhandlung.

(R. Behm.)

[merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][merged small]

Vorrede.

Ein Versuch, wie der vorliegende, eine geschichtliche Grundlage für das Studium der englischen Sprache zu liefern, bedarf kaum einer Rechtfertigung, wenn er nicht allzusehr hinter dem zurückgeblieben ist, was sein Titel versprach. Vor mehr als 20 Jahren hat Grimm den Weg zu einer solchen Bearbeitung der englischen Sprache gezeigt, ohne jedoch in England wie in Deutschland irgend einen Nachfolger zu finden, den einzigen verdienstvollen Latham, ausgenommen, der in seinem Buche The English language Lond. 1841“ eine Einleitung in das Gebiet der vergleichenden Sprachforschung überhaupt und in das geschichtliche Studium der englischen Sprache insbesondere gegeben hat, die, wenn sie auch des Neuen nur wenig enthält, doch das grosse Verdienst hat, mit unübertrefflicher Einfachheit und Klarheit geschrieben zu sein. Eine Unmasse von Lehrbüchern der englischen Sprache ist seitdem er: schienen, aber die Wissenschaft ist durch sie alle nur wenig oder gar nicht gefördert.

1

« PreviousContinue »