Keramik und Kleinfunde aus Diokaisareia

Front Cover
Walter de Gruyter, Jul 30, 2012 - History - 94 pages
0 Reviews

Der erste Band der Reihe „Diokaisareia in Kilikien“ legt die Ergebnisse des Keramiksurveys auf dem Gebiet der römischen Stadt Diokaisareia im Rauen Kilikien (Südtürkei) vor. Am Übergang von der hellenistischen zur römischen Zeit wurde rund um den monumentalen Tempel für Zeus Olbios, der in hellenistischer Zeit das Zentrum des Olbischen Tempelstaates bildete, eine neue Stadt gegründet und mit zahlreichen, teilweise bis heute erhaltenen Funktionsbauten ausgestattet. Der Keramik- und Kleinfundsurvey hilft, die vorhellenistische Nutzung, sowie die vorurbane und urbane Siedlungsgeschichte bis zu ihrem Ende in frühbyzantinischer Zeit nachzuzeichnen. Hierzu stellt die Arbeit zunächst die Funde und Fundgattungen sowie ihre räumliche Verteilung im Stadtgebiet vor, um diesen Befund dann in Bezug auf die Siedlungsentwicklung auszuwerten.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I Einführung
i
II Die Durchführung des Surveys
ii
III Die Probleme hinsichtlich der Auswertung
iii
IV Die Fundgattungen
5
V Die Fundsituation in den Planquadraten
47
VI Die Entwicklung des Siedlungsplatzes
64
Özet
77
Literaturverzeichnis
79
Tafeln 165
85
Farbtafeln 19
67
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2012)

Norbert Kramer, Universität Heidelberg.

Bibliographic information