Page images
PDF
EPUB

ZWEITE ABTHEILUNG.

PROSA.

THE CREED, PATERNOSTER etc. Wir beginnen diese Abtheilung unserer Sammlung mit den folgenden Glaubensbekenntnissen etc., nicht weil wir sie für die ältesten oder für gleichaltrige prosaische Erzeugnisse des dreizehnten Jahrhunderts halten, sondern weil sie in ihrer Kürze und unmittelbaren Zusammenstellung die verschiedene Färbung der Sprache im dreizehnten Jahrhundert zunächst veranschaulichen mögen. Die unter I. mitgetheilten kirchlichen Formeln sind in den Reliquiæ Antiquæ I. p. 282 nach einem Manuskripte der Bibliothek des Caius College zu Cambridge, welches dem dreizehnten Jahrhundert angehört, von Wright veröffentlicht. Das zweite Glaubensbekenntniss (II.) hat derselbe Gelehrte dem MS. Harl. Nr. 3724 fol. 44 entnommen und in demselben Sammelwerke I. p. 57 wiedergegeben. Das dritte (III.), hat Wright in den Reliquiæ Antiquæ I. p. 22 nach dem MS. Cotton, Cleopatra B. VI. fol. 201 v", der Mitte des dreizehnten Jahrhunderts angehörig, bekannt gemacht. Bei der theilweisen Korruption dieser Stücke haben wir uns meist mit der Andeutung derselben begnügt und nur wenige Verstümmelungen zu verbessern gesucht, insbesondere wo sie nur einzelne Buchstaben oder deren Umstellung betreffen.

Rel. Ant. I.

p.

282.

1. Credo. Ich ileve in God, fader almightinde, scheppare of hevene and eerthe, aant in Jhesu Crist oure meneliche loverd, that kenned is of pen holigost, yboren of þen mayden Marie, ypined under Ponce Pilate, oon rode ydon, det and ibured, alizste intho helle, þene pridde day aroos of det, astehey into hevene, siþ on his fader rith half Goddes alweldinde, þenene is cominde tho demene quike and þe deede; hic bleve in þe Holigost, holie chirche, *h*ieradene of 5 haluuen, for*ziu*fnesse of sinnen, arysnesse of flesse, and eche lif. So bee hit, þat is, Amen.

Pater noster. Fader oure þat art in heve*ne*, ihalgeed bee þi nome, icume pi kineriche, yworthe þi wylle, also is in hevene so be on erthe, oure iche dayes bred gif us to - day, and

[ocr errors]

I. Man vergleiche zu den hier mitgetheilten prosaischen die entsprechenden gereimten Stücke Sprachpr. I. 1

1. almightinde, almighty. Diese anscheinend in eine Participialform abweichende Bildung steht nicht hier allein. Cf. Fader halmichttende IIL 1. 13. Wie wir almicten, almigten aus der ags. Kasusform älmihtne hervorgegangen denken (s. L 1, p. 49), so mag sich eben daraus die Endung .. tende, .. tinde für ..tene, ..tine entwickelt haben, wenn die Form nicht etwa dem alweldinde l. 4 angeglichen ist. 2. meneliche, common, ags. gemenelíc, communis. 3. det, dead. aligste = alite, alighte. intho = into, cf. tho = to l. 5. 4. det, death, astehoy entspricht dem ags. âstâh. Die Form ist wohl aus asteh verderbt s. I. 1 p. 50. siþ = sitteth für sit. rith = riht. alweldinede, ags. alvaldend, ealvaldend, omnia regens, omnipotens. þenene. Man könnte geneigt sein þenene für þenen he zu nehmen; doch vergleiche man in dem nächstfolgenden Glaubensbekenntnisse: penne is cominde II. 1. 10. 5. tho demene = to demene s. 5. hic hleve = ic leve, cf. hich breethe p. sq. 1. 5. hieradene of haluuen. So schreiben wir für tieradene etc. in Rel. ANT. Diesen Worten entsprechen in anderen alten Glaubensformeln: Samminge of halghes Rel. Ant. L 23 sec. XIII. Mone of alle halwen 18. I. 57 sec. XIII. (II. 12). The comuning of halewes IB. I. 38 sec. XIV. Mennesse of halzen 1B. I. 42 sec. XIV. u. dgl. m. Dem Worte tieradene ist keine Bedeutung abzugewinnen; dagegen dürfen wir hieradene als dem ags. hiræden neben hîored, hired, familia, entsprechend ansehen. Aehnliche Verbindungen des alte. hird fehlen nicht: Al pe halezene hirde Ance. RiWLe p. 94 var. lect. in C. Alle halehenes hird 18. in T. Die Form hireden begegnet öfter bei LAZAMON: Hæhst an hireden II. 179, obwohl wir sie nicht als Nominativ oder Akkusativ antreffen; dem ags. starken Substantiv hired würde jedoch auch im Dativ nur hirede entsprechen. 6. forziufnesse. foruiz/nesse Rel. ANT. Offenbar liegt ein Schreibfehler vor. arysnesse = arist, ags. ârist, resurrectio. Die hier gebrauchte Form erscheint als eine dem Ags. fremde Bildung aus dem Verb árísan. 7. hevene. heve Rel. Ant. Die verkürzte Form, welche wir in Zusammensetzungen, wie heoveriche, heveriche, wohl antreffen, scheint für sich nicht vorzukommen; auch steht hier sonst hevene 1, 4, 8. 8. also is.. so be. Cf. Þi wille to wirche pa us wisse, Als hit is in herene ido Ever in eorpe ben (leg. be oder bee) it also REL. ANT. I. 57, cf. I. 159.

Rel. Ant. I.

p. 282.

forgif us oure gultes, also we forgiset oure gultare, and ne led ows nowth into fondingge, au*c*h ales ows of harme. So be hit.

Ave Maria. Hayl Marie, fol of milce, God is mit the, þu blessede among wymmen, iblessed be frut of þine wumbe. So be hit. 5 In manus tuas. On þine hondes bich breethe (or biteche) mine gost, þu me bowztest, loverd

of sothnesse.

II.

p. 57.

I bileve in God fadir almichty, sshipper of hevene and of eorþe, and in Jhesus Crist, his onlepi sone, ure loverd, þat is ivang þurch þe holy gost, bore of Marie Mayden, þolede pine

under Pounce Pilat, picht on rode tre, ded and yburiid , licht in to helle, pe þridde day fram 10 deth aros, steich in to hevene, sit on his fadir richt honde, God almichti, þenne is cominde to

deme Þe quikke and þe dede. I bileve in þe holy gost, al holy chirche, mone of alle halwen, forgivenis of sinne, fleiss uprising, lif wiþuten ende. Amen.

III. Hi true in God, fader halmichttende, þat makede heven and herdeþe, and in Jhesu Krist, p. 23. is ane lepi sone, hure laverd, þat was bigotin of þe hali gast, and born of þe mainden Marie, 15 pinid under Punce Pilate, festened to the rode, ded and dulvun, licht in til helle, pe pride dai

up ras fra dede to live, stegh in til hevenne, sitis on is fadir richt hand, fadir alwaldand, he þen sal cume to deme pe quike an þe dede. Hy troue hy þeli gast, and hely kirke, þe samninge of halghes, forgifnes of sinnes, uprisi*nge* of fleyes, and life withhutin hend. Amen.

1. forzifet = forziseth. oure gultare, cf. ags. swâ svå ve forgifað úrum gyllendum Math. 6, 12. Die Substantivform, welche hier dem Plural zu entsprechen scheint, ist eine Neubildung; dafür steht im Kentischen Vaterunser yeldere: And uorlet ous oure yeldinges, ase and we vorletep oure yelderes REL. ANT. I. 41, welches auch sonst für debtor gebraucht wird: He ne is nat ri{tuol, bet ne yzizþ najt ine his herte, and uelp, and onderstant pet he is yeldere A YENBITE OF INWYT ed. MORRIS p. 163, so dass die ags. Verbalstämme gyllan, giltan (gyltend, debitor, ågyltan, delinquere , gyltig, reus) und gildan, gieldan, gyldan, reddere, retribuere, vovere (gild, gield, gyld, remuneratio) mit einander wechseln. Vgl. mhd. geltære, Zahler und Schuldner. Uebrigens wird in Ascr. RIWLE diese Stelle des Vaterunsers übersetzt: Forgij usure dettes al so ase we uorgiueď to ure detturs p. 126. auch, båt, auth REL. ANT. Wir tilgen die offenbar lautlich vollkommen entstellte Form. Auch ist die sonst ah, ac lautende ags. Partikel ac, ach, ah, sed, welche unzählige Male in ANCR. Rrwle in der Form auh auftritt: Moni cunne riwle beoð, auk tuo beoð among alle pet ich chulle speken of p. 2. Euerich on sigge hire vres.. in his time, auh er to sone pen to leate p. 20. Non euer efter mete, auh hwon ze slepeð siggeð non efter mete 1B. etc. Wir begegnen ebendaselbst auch der Form auch: Nout one polemodliche auch do swað gledliche p. 46. Auch perof beoð iwar p. 104. Auch euerich monnes fleschs is dead fleschs p. 112. Im Ahd. lautet die entsprechende Partikel oh, wofür auch ouh und selbst auh vorkommt s. Grimm Gr. 3, 277. 2. ales ows, ags. âlýs ús Math. 6, 13. 3. fol = full. milco s. Best. 196. 5. hich breethe. Die Worte or biteche setzt Weight binzu, wohl wegen Unleserlichkeit der Handschrift; sollte biquethe die ursprüngliche Lesart sein? s. L 1 p. 51.

II. 8. onlepi, s. Vox A. W. 132. ivang ivangen, ifongen, ags. gefongen, welches hier in der Bedeutung vos kenned 1, 1. 2 steht; vgl. SPRACHPR. I. 1 p. 50. Das ags. gefón, capere, sumere, kennen wir in dieser Verwendung nicht, welche dem ahd. antfahan, mhd. enphâhen, concipere, nhd. empfangen zukommt. 11. mone, communio, ags. gemâna s. K. Horn 528. 12. fleiss stellt den Genitiv dar, nicht den mit uprising zu verbindenden Objektskasus; wenn man nicht die Präposition of dabei wiederholt denken will.

III. 13. Hi = I, cf. Hy l. 17. true. Dafür steht troue 1. 17. halmichttendo s. I. 1. 1. herdepe herpe, er þe; depe ist wohl doppelte Schreibung der Endsylbe von Seiten des Kopisten, oder Korrektur des de durch þe.

ane lepi s. II. l. 8. hure = ure, our. mainden, ein offenbarer Schreibfehler für maiden. 15. licht liste, aliste. 17. hy beli gast = y þe heli gast, in the Holy Ghost. 18. uprisinge. uprisigen WR. fleyes etwa für fleys oder fleyss geschrieben. withhutin hend = withutin end.

14.

[ocr errors]
« PreviousContinue »