Page images
PDF
EPUB
[blocks in formation]

mentreten; lye ags. lyge, mendacium, kommt auch im Ags. als erster Bestandtheil eines Kompositum vor, wie in lygerord, lygetorn etc. wyt, gewöhnlich wile: blame. Denne were his cun iscend mid scomeliche witen La}. II. 435, de wite is hise, de right is hire GEN. A. Exod. 2035. Das Wort bedeutet eigentlich penalty, torment, ags. rite, pæna, tormentum, calamitas; doch wird schon das Verb vitan in der Bedeutung von imputare, exprobrare gebraucht. Al the gult on me to leye Vern. 125. bi.. weyge. bi.. weyre LAUD. be wode or weye Vern. Das r ist hier so wenig zu dulden als 127 cf. 18. 127. eyge. eyre LAUD. eige VERN. 129. Wedir I ede, whither did I go? Als Frage ist dieser Satz anzusehen, nicht wedir etwa für whether zu nehmen. Das nicht invertirte Subjekt erinnert an ags. öfteren Gebrauch s. MÅTZNER Gr. 2, 2, 547. 131. as, ass. An einer, der unsrigen nicht der Reihenfolge nach entsprechenden Stelle steht im Vern. 186. And as thyn.asse ich the bar. 132. als. als se Laud. se schlisesen wir, als irrthümlich gesetzt, aus, rap and rac. Diese Worte bezeichnen nach COLERIDGE: blow and torture ; doch scheint dies durch die Worte nicht gerechtfertigt, welche hastiness and rashness bedeuten. Rap wird, wie rape in der Bedeutung von haste, hastiness, auch sonst gebraucht. Ofte rap reweth Prov. OF HENDYNG 262 (Rel. Ant. I. 115). Das Substantiv gehört zum Verb rape, hasten s. GEN. A. Exod. 2349, altn. hrapa, rapa, ruere, præcipitari, festinare, wovon das Substantiv hrap, lapsus; hrapaðr, festinatio. Rac ist identisch mit rakelness, rashness: Every man be ware of raclenesse Chauc. C. T. 17215, von dem häufigen rakel, rash, und ist wohl dasselbe Wort, welches sonst Sturm bedeutet: Roz rakkes per ros Morris Auit. P. C. 139. He þat rules þe rak 176, wovon rakel abgeleitet ist. Man vgl. das Verb rake, reike, roam und altn. reka, pellere, reika, vagari. Ct. Thou let me rekym north and south 223. 133. That tou ne were etc. Diese Nebensätze gehen dem folgenden Hauptsatze voran, zu welchem sie gehören. Der Sinn des Satzgefüges ist: ohne dass du warst und Rath gahst, that ich noch redete ich irgend etwas. Die Verba stehen im Konjunktiv. Zu red roun vgl. Assaracus hit redde mid dizenliche runen LA}. I. 18, cf. I rede hem red 487. 136. blo, livid (blue) und bla, wird auch von der Leichenfarbe gebraucht: Anly als he henged on pe rode tre, Alle bla and blody HAMPOLE 5260, wie altn. blûr, cæruleus, lividus, altfries. blaw, ags. blær. Auch blac ist in der öfteren Zusammenstellung mit blo oder wan, wie hier, nicht dem neue. black, sondern bleak entsprechend, ags. blâc, pallidus (de mortuis, moribundis), blac, blüc, niger, fuscus. 141. chaunched

chaunged, changed. Wir müssen der Schreiber seine Unbekanntschaft mit der afr. Orthographie zu Gute halten. chere, countenance, afr. chere, chiere, visage. 145 - 152 entspr. 137 -- 144 VERN.

146. a nouwe, an ox, cf. Or as an oxe or as a swyn Very. Wir würden hier einen Irrthum des Schreibers nach MS. Tern. verbessern zu müssen meinen, wenn nicht in nördlichen Dialekten noch nowie für horned cattle gebraucht würde. Wenn freilich COLERIDGE dies Wort aus altn, naut (ags. neát, ahd. nóz), bos, dem noch ein dialektisches nowt entspricht, unmittelbar herleiten wollte, so war er im Irrthum. Das Wort bedarf noch weiterer Aufklärung. 148. slayn etc. Diese Worte, welche auch im Ms. Vern, in gleicher Verbindung vorkommen, haben keine korrekte grammatische Beziehung; dem Sinne nach sind sie mit den Thiernamen im Singular zu verbinden, , welches getödtet wird und über alle seine Pein hinaus ist.“ 149. nom kep, took care, heed cf. 282. nom schieben wir ein, da entschieden ein Verb fehlt, welches die Parallelstelle bietet: Never of catel nomen no kep Vers. Or godes bode he nam god kep GEN. A. Exod. 939. Of po doles kep he nam 946. Statt nimen steht auch taken: Tak kepe XV. Signa 13. þat steres I[s]rael, take kepe Ps. 79, 2. Das Substantiv in der hier vorkommenden Bedeutung gehört zu kepen, observe, take heed, ags. cepan, cýpan, tenere, observare etc., ags. ceáp, mercatus, pecus, pactio, hat sie noch nicht. 151. No leyn etc. Ne nou ne scholde in to helle dep Verx. Daraus geht schon hervor, dass die Ww. unseres Textes sich an: I scholde hade 145 anschliessen, so dass die dazwischen tretenden Verse als nähere Bestimmungen zu a schep etc. mit water ne wyn 150 abschliessen. 152. nevere etc. Nere the wit that al was thyn VERN., woraus sich unser Vers erklärt. 153. is, vielleicht it is. 155 sq. I was with-oute hand and fot, I was wel war. I was with oute hand, and for I was wel war WRIGHT nach LAUD., worin wir keinen Sinn zu finden vermögen. Die Verwandlung von for in fot und die veränderte Interpunktion scheinen dem Zusammenhange völlig angemessen. 158. char, turning, motion, ags. cerr, versio, flexus, ahd. chéra, mhd. kere für kêr m., Wendung. Das entsprechende alte. Verb charen ist nicht selten. 159. loute, obey, eig, bow, stoop s. Orx Hom. 11392. 160. So

[blocks in formation]

wane = want.

doth etc. So sagt der Leib: Al to thei (leg. thi) counseil most I cliven, As he doth that non other ne dar Vers. 192. 167. lese, lose. 170. first und frist, bei Orm fresst, space of time, period, ags. first, fyrst, spatium temporis. 171. eyye, awe, fear. Ne sulen he non eige sen us on Gex. A. Exod. 2550. Men de weren in eige and dred 3043, ags. ege, timor. For metodes ege ÆLFR. Metra 20, 71 Gr. 172. birst = birsted, broken. Diese schwache Form des Zeitwortes bersten, birsten und bresten finden wir bei LAZAMON: Buten he weoren ibirsted mid hungere & mid purste II. 371, ags. berstan, rumpi, frangere, altfries. bersta, altn. bresta, ahd. brestan. 173. Oc. or Latd. Hier ist offenbar ein Gegensatz zu dem Vorigen, worin von der Kindheit die Rede ist, welchen die Schlussworte: al thin oune wil thou dist 176, gegenüber den Worten: For me thou woldest sumwał do 169, anzunehmen zwingen. thriven and thro, thriven (grown strong) and bold cf. 253. I seghe, says Johan, pe loumbe hym stande On pe mount of Syon ful pryuen & pro Morris Alit. P. A. 866, altn. Þrifaz, incrementa capere, invalescere, vigere, ags. Þrifan, apprehendere, colere, und altn. þrâr, constans, pertinax. 174. pirst. virst LAUD., cf. ourst statt purst 218. Die Verwechselung der Schriftzüge für þ und o war leicht: virst kann schlechthin nicht den Sinn von thirst haben, wie dies Lexikographen annehmen, cf. Saru. 226 und Vox a. Wolf 2. 181. sturne, stern. Hire fader hire wes sturne LA}. I. 137. Þe wroðe sturne ueder Ancr. RiwlE p. 366, ags. sterne, styrne, severus, asper.

182. unwrest, frail, weak, wicked. Ziff pu tellest all pin mahht Annd all pin witt unnwresste Orm Hom. 490$. þenne pat hæfd is unwræst pe hæp is þæ wurse LA). II. 259. & te unwreste blideliche lied on pe gode ANCk. RIWLE p. 68, ags. untræst, infirmus, instabilis. 183. bot, remedy, avail. 185. glotenie, gluttony. Gloterie LACD. Cf. With glotonye 48. Mid thi glotenye Verx. ib., afr. gloute aber nicht glouterie als Hauptwort. 187. Nithe and onde, hatred and strife. Beine in nipe and honde wonede in pisse londe Laz. I. 167 j. T. Sur beorte, oj ni$ f of onde ANCR. RIWlE p. 404, ags. nio, odium, invidia, inimicitia. onda, anda , rancor, indignatio. 189. unlust, irksomness, ags, unlust, tædium. 190. waste, wane halten wir für Substantive

Ne mai non vuel ne non wane beon inne godes riche Fornv. Early E. P. 33, statt 179. Die Substantive von Glotenie etc. 185, der Infinitiv 18', und die folgenden beiden Hauptwörter sind anakoluthische Subjekte, worauf durch non of thise der Satz weiter fortgeführt ist, wozu leicht das ausgelassene Verb der Existenz supplirt wird. Wir haben daher statt eines Komma einen Gedankenstrich vor non gesetzt. 191. ne schieben wir als unerlässlich ein. abye, pay for, ags. abycgan, redimere. 192. al weyle! a weyle Wright. Cf. 13, 455. may me grise. Mit Bezug auf unsere Stelle übersetzt COLERIDGE Gloss. Ind. grise = agrise durch frighten als transitives Verb. Aber grise wie agrise sind auch intransitiv: I gryse Town. M. p. 41. Every man shalle whake and gryse p. 53. Zugleich können diese Verba unpersönlich mit dem Objektskasus (mir grauet) auftreten, wie hier: Þe hit i-seh him agras Laj. II. 74. Anderes s. XV Signa 46, ags. greósan, horrere. 193 -- 200. stimmen im Wesentlichen mit Vern. 97 - 104. 194. we haben wir eingeschoben. Cf. So feole tyme weore thou thrat, what thou, wrecche, scholdest hare VERR. Erimus penitus ergo condemnati Dial. 150. 195. thore = thare, thereof, And luitel zive thou oj that VERN. 196. Theiz thou3 sau, fete thi kun in grave. thou sauz sete bi-dun in grave LAUD. Theiz thou (leg. thou) sege al thi kun i grure Vern. Die Lesart des Ms. Laud. giebt schlechthin keinen Sinn. COLERIDGE Gloss. Ind. v. bidone, wodurch er bi-dun an unserer Stelle erklärt, scheint dem Worte die Bedeutung begraben beizulegen. Das Verb bidon, bido, defile (Axce. Riwie p. 130, 216), passt hier nicht. fete = fetch s. 337. in grave. Cf. In dike he fallen 240. 199. dude schieben wir ein, mit Vergleich von: I suffred the, and dude as mad, to be maister and ich thi knare Vukx. 201. I-wenes. I wenes WRIGHT, ags. gedénan, expectare. the zeyned out, thee availed (oder availeth) ought. the seyned out Lacd., ohne Sinn. Cf. Nu ne gegznepp itt hemm nohht Orx Hom. 970. Nohht ne munnde itt gegghenn 12929. Þatt mikell magz pe gesgnenn her 14180. Bot vchon glewed on his god pat gayned hym beste MORRIS Allit. P. C. 164. For anger gayne: Þe not a cresse A. 313, age, gügn, commodum, altn. gegna, prodesse.

[blocks in formation]

203-216. Diese Verse entsprechen 113--128 VERN. 203. wordly

= worthliche Vern. 205. Dudi, d. i. dude I. Ondi Laup. Cf. 209, 215, 254. Ne misdude ich never nouzt VERN. 208. aby yt. abyyt LAUD. CI. Abugge hose abugge schal VERN. 209. wisti, wist I, cf. 205. What wuste I VERX. rith = rigt VERN. 210. schone, shun; so auch Vern. Þa hæðene lazen .. pa we sculleð sceonien La}. II. 198. þat maide .. hire fader sonede 1. 132 jüngerer Text (scunede älterer Text), ags. scũnjan, sceónjan, fugere, vitare. 211. pottist = puttest Vern. Sigth = siht VERN. 212. cone, know, ags. cunnan, scire. 213. on untigth nur graphisch verschieden von an untiht Vern., ist gleich bad habit, vice, ags. tyht disciplina, instructio, mhd. unzuht, ein Verstoss gegen Zucht, Bildung und Sitte. Das Wort entspricht der bei LazamOn vorkommenden erweiterten Form untuhtle: Elche untuhtle heo talden vnwurde II. 614, neben tuhtle, custom ib, und öfter. Diese Wortformen sind dem Ags. fremd.

214. an = and VERN. me gan ther offe mone. Dieser und der vorige Vers lauten: Ac whon I dude an untiht, And eft sones gon me ther of mone Vern. Die Worte unseres Textes verlangen, gan als zweite Person des Präteritum Sing. (eines starken Zeitwortes) anzusehen, d. i. und du begannest mich daran zu mahnen, ags. monjan, manjan, monigan etc. monere, reducere in memoriam rei. Sonst müsste I vor gan eingeschoben werden. 215. dudi d. i. dude I cf. 205. leide I VERN. 216. my wone, my custom, ags. duna, consuetudo. 217-224 kehren mit Abweichungen wieder Verg. 193 - 200. 217. that Crist it outhe. that Crist i - touthe WRIGHT. 80 Christ hit outhe Vern. Wir nehmen den Satz mit so als Wunschsatz; der mit that kann wohl nicht anders angesehen werden: would to Christ! that Christ had granted it! onthe = ude, von unnen, grant. Bed (beð MS.) hine on godes nomen þat him god uđe Þet he senden him anan Laz. I. 482. Auh ase quite ase je beoð of swuch, leoue sustren, weren alle pe oðre, ure Louerd hit de Ascr. Riwie p. 90, ags. Hvädre him god úde.. pät he hyne sylfne gevräc Beov. 2874 Gr. Svà him god ude Saxon, Chron. 1087. unnan, concedere, largiri, amare. 218. purst. rurst LAUD. 8. 174. Im MS. Vern. fehlt dies Substantiv, wo statt dessen steht: I. give me bothe hongur and cold.

219. And thoug witest me etc. and thou blamest me etc. Diese Lesart scheint verderbt, da wir ein Particip. Perf. entsprechend dem giten 218, zu haddist erwarten müssen, etwa and witen me (ags. vitan, exprobrare), während wir hier die zweite Person des Präs. Sing, mit dem Personalpronomen finden. Cf. And i - taugt me that noust me (leg. ne) couthe Vern. 220. bismere, infamy, disgrace. Heo doð muchel bisemære La). I. 140, ags. bismer, bismor, contumelia.

223. rekyn = reyke VERN., roam s. 132. 224. haven..on wold = haven in wold VERN, ags. habban on gevealde s. GEN. A. Exod. 1944. 227. to lein on hond. Der Sinn dieser Worte kann nur sein: to conceal in hand, dem ags. legnjan , dissimularo, altnleyna, celare, gemäss, sonst meist lain'e im Alte. geschrieben. Der Zusammenhang scheint indessendieser Erklärung nicht günstig. Wir vermuthen in lein einen Fehler. 228. schame. schanne Laud., ist in schame, wie wir dem Gebrauche unseres Verfassers gemäss gethan haben, oder etwa in schande zu verwandeln: Hiss ajhenn shame annd shande Oru Hom. 11956. 229. eise, easy, at ease. Et te one psalme ze schulen stonden, zif je beoð eise ANCR. Riwle p. 20. Siggeð ower Placebo eueriche niht hwon ze beoð eise p. 21. O pisse boc redeð eneriche deie hwon je beoð eise p. 430. 230. wit. with LAUD. thanne, thin, little, ags. Þynne, tenuis, altn. Þunnr. 231. writhinde, bending easily. wond, wand, altn, vöndr, virga. 232. therfore, the fore Lacp. blinne, cease. 233 - 240. Aehnlich 129 --- 136 Vern. 233. To sunne.. kinde. Wel oustestou wite wat was my kynde VERN. to ist auf mynde 235, zu beziehen, wie in den anderen präpositionalen Gliedern. 234. as mankinne it etc. it verdoppelt das Subjekt. As ure eldren weren ar tho VERN. 235. to.. so mynde. Mynde hat in dieser Verbindung die Bedeutung von kind: And y am euere so mynde For to pray for al mankynde MANUEL D. Pecches v. 727, s. COLERIDGE v. ags. gemynde, memor. 236 ore = oure. Vielleicht so zu schreiben, doch vgl. 303, 325, 333. 239. lat, so auch Vers., = lade, læded, leded, leads. Nemnede twalf scalkes to laden mid him seoluen Laz. II. 140. Of pan stude lade II. 297. Diese Form geht bei L AJAMON neben leaden, læden, leden u. a. her, ags. lædan, ducere. 240. in dike = in dich VERN., ags. dic, fossa, agger. he, they. the Vers. He als Pluralform findet sich wieder 425, 428, 466, 470. Sprachproben. I.

7

265

p. 337. Tho bigan the gost to wepe,

an seide, "Bodi, allas! alas! That I the lovede evere zete!

for al mi love on the I las,
245 That thou lovedest me thouz lete,

and madest me an houe of glas;
I dide al that the was sete,
and thou my traytor evere was.

270

275

Zwan I bad the reste take,
forsake sunne ay and oo,
Do penaunce, faste, and wake,
the fe[nd] seide thouz schalt nouzt so,
Thos sone al thi blisse for - sake,
to liven ay in pine and wo,
Joyze and blisse I rede thou; make,
and thenke to live zeres mo.
Zwan I bad to leve pride,
thi manie mes, thi riche schroud,
The false world that stod biside
bad the be ful quoynte and proud;
Thi fleychs with riche robes schride,
nouzt als a beggare in a clouzt;
And on heize horse to ride,
with mikel meyné in and quzt.
3wan I bad the erliche to rise,
nimen * of* me, thi soule, kep,
Thouz seidest thou; miztest a none wise
for-gon the murie morwe slep;
Wzan ze hadden set your sise,
ye thre traytours, sore I wep;
Ye ladde me wid oure enprise,
as the bothelere doth is schep.

* in pine.

280

Ho may more trayson do, 250 or is loverd betere engine,

Than he that al is trist is to,
in and oužt as * is * oune hyne?
Ay seththe thouz was thriven and thro,

mittis dedi alle mine,
255 To porveze the rest and ro,

and thouz to bringe * me
The fend of helle that haveth envize
to mankinne, and evere hath had,

Was in us as a spie,
260 to do sum god zwan I the bad:

The world he toc to cumpanize,
that mani a soule haved for - rad,
They thre wisten thi folye,
and madin wretche the al mad.

285

pyne VERN.

243-248. Hierzu stimmen im Allgemeinen v. 203 – 208 VERN. 243. lovede sege VERN. evere zete. ever jete Venn., d. i. er yet, bisher, im Ags. besonders im negativen Satze: Ne..refre giet ÆLFR, Metra 20, 20 Gr. 244. I las, so auch Vern. leas, læs, les, d. i. I lost, ags. leds von leósan, perdere. 245. lete. le Laud. cf. That thou lovedest me thou leete VERN, thous lete, thou pretendedst s. GEN. A. Exod. 2168. 246. an houne of glas, so auch Very., a cap of glass, ags húse, mitra, pileus, altn. hufa, pileus, ahd. mbd. hibe, Kopfbedeckung, mlat. cuphia, der bildliche Ausdruck: jemand eine Haube von Glas machen, ist seinem Ursprunge nach dunkel. Es kann an die Nutzlosigkeit und Zerbrechlichkeit derselben gedacht werden. 247. that the was sete. that the thhouzle (sic) swete Vern. sete = swete, wie altn. sætr, dulcis, suavis = ags. soéte, dulcis, gratus.

248. my traytor. traytur VERN. (ohne my). 249-256 stimmen mit 153-160 VERN. 250, betere engine. better engyne VERN. COLERIDGE v. engine hält dies Wort an unserer Stelle für das Substantiv in der Bedeutung von device, plot; doch ist hier vielmehr das Verb anzunehmen (deceive, cheat), afr. engignier, engigner, enginner, tromper, duper. 251. trist. Crist Laup. Cf. Then he that al his trust is to Verr. trist und trust wechseln im Verbum wie im Substantiv häufig mit einander. 252. in and out = in and out 18, cf. 280. as is onne hyne. as oune hyn Laud. And mid hym as his owne home Vern. hyne, hind, servant, ags. hîna, domesticus. 253. thriven and thro cf. 173. Ever sithen thou couthest go VERN. 254. mittis dedi etc., d. i, miztis dede 1, I did all I could, cf. 205. Die andere Bearbeitung weicht hier ab: Stunten noldest thou, never fyne , Thi self to dihten reste and ro VERN. 255. porveze, purvey.

256. me schieben wir ein, cf. And me to purchasen put and 262. haved for-rad, has betrayed. Þus heo weoren for radde Laz. II. 80. dat he wore oc Ghurg hem for-red Gen. a. Exod. 2192, ags. forrædan, seducere. 263. They thre cf. 286, 289. Die drei, von denen die Rede ist, sind das Fleisch, der Teufel und die Welt. Auffallend ist aber, dass hier nur die beiden letzten ausdrücklich erwähnt sind. Auch könnte das Fleisch nicht wohl in der dritten Person mitbezeichnet sein. Soll man etwa für They auch hier, wie später, ye lesen? 265-288 entspr. im Wesentl. 209-232 Very. 265. wan.. reste take. Dagegen: And whon ich bad the schrifte take Vern. 266. ay and oo, ever and ever. Beide Formen entsprechen ags. â, cf. And lecen thi synnes ever and . VERN. 268. fend hat Wrigut mit Recht ergänzt: The fend seide etc. YERN. Nach so hat Wrigur ein Semikolon gesetzt, welches wir mit einem Komma vertauschen. 269. Thos sone etc. Cf. Thus zong thi ryot forsake VERN. 273. to leve, vielleicht the leve cf. 265. 274. mes, messes, dishes, 8. SARs. 27. schroud, garment. 276. quoynte, quaint. 277. schride schruide VERN., clothe. 278. clouzt = clout VERN., ags. clút, pittacium, lamina. 280. meyné, suit, attendance, followers, afr. maisnee, maignee etc., famille, suite. in and out cf. 252. 281. to rise, vielleicht rise. 282. nimen *of* me, thi soule, kep. nim on me thi soule kep Laud. And of me taken rihtliche kep Verx. Wir haben thi soule als Opposition zu me mit Kommaten eingeschlossen. Ueber die Konstr. s. 149.

285. your sise. Joure assyse VEEN., your assize. Die Abwerfung der ersten Sylbe hat nichts Auffallendes. 287. ye ladde, später je ledde 293. oure steht für zoure, your. ze ladde me mid oure empryse Vern. Diese Schreibweise des Fürwortes you, your begegnet uns oft genug cf. Vox A. WOLF 224. 288. bothelere, so auch Vern. Das Wort wird von COLERIDGE Gloss. Ind. v. durch peasant, shepherd, erklärt; seine Vermuthung des Zusammenhanges mit booth entbehrt jedoch der Begründung. Trotz der Uebereinstimmung beider Handschriften vermuthen wir einen Fehler und denken an bochere, butcher, ein hier völlig angemessenes Wort, cf. Thenne swor a bocher WRIGHT Pol. s.

P. 192.

[blocks in formation]

291. troteuale, a trilling thing. trotenale LAUD. Auch COLERIDGE Gloss. Ind. V. - fübrt dies Wort aus unserer Stelle als trotevale auf, es kommt in dieser Form sonst oft genug vor s. HALLIW. Dick v. Die Erinnerung an das lateiniscbe titirillicium bei COLERIDGE gehört kaum hierher. 295. ther as him is browen bale, where him is contrived mischief. Cf. Brewen herte-bren Gex. A. Exod. 4054. For to breve me bitter breid VERN. 147. browen, ags. broren p. p. von breóvan, cerevisiam coquere, parare. 296. schorn, cut. 298. drony, drew, advanced. 300. frouy, fickle. Cf. Thoghe the prest be fals or froio, The messe is ever gode y-now MSS. Harl. 1701, f. 16, bei Halliw. Dict. v. Wir schliessen auf den Sinn aus dem Zusammenhange, wie mit Rücksicht auf die dem adverbial gebrauchten Worte zugeschriebene Bedeutung in: Erp vp erp fallip ful frow FURNIV. Early E. P. 150 st. 1, wo eine Glosse festine übersetzt. Wir werden dadurch auf das altn. frâr, celer, promtus, ahd. frouuer, pernix, gewiesen. 301. Thouz it dist and I for hal, thou didst it, and I concealed. Thouz it dist and 1, for hal Wright, wobei die Woute for hal sich mit dem Folgenden nicht vereinigen lassen. Cf. Thou hit dust and ich hit hal Verr. 116, ags. helan, forhelan , occulere, celare. 303. ore fal cf. 236, 325. Wir finden hier den Gedanken: for to kepen oure harde pay 30, etwas anders gewendet; fal = fall, ruin, destruction.

310. ne, may us.. to wrenche. ne may us.. to - wrenche. WRIGHT verbindet to - wrenche als ein Zeitwort, welches COLERIDGE Gloss. Ind. v. mit Bezugnahme auf unsere Stelle übersetzt: extricate. Ein solches Kompositum von ags. vren. can, fallere, in dieser Bedeutung, wäre höchst auffallend. Wir nehmen may absolut gebraucht (avails, serves, profits), wie ags. mugan, valere. Hit ne mäg syöðan tớ nåhte Math. 5, 13. mihte hæle Beda 3, 11. pät müg vites tô vearninga Cinev. Crist. 922. Natürlich ist wrenche das Substantiv stratagem, artifice, ags. vrence, fraus, dolus. 311. Helle houndes etc. Helle houndes here I jelle 355. Helle houndes to him were led 420. Man vergleiche: Hweder pe cat of helle claurede euer toward hire, & cauhte mid his cleafres hire heorte heaued ? ANCR. RIWLE p. 102. 312. noyther, neither, vielleicht noweder cf. 358. blenche, withdraw, evade. A vleih mei eilen þe, & makien þe to blenchen ANCR. RIWLE p. 276. Ne speddestu nozt mid thine un - wrenche, For ich am war, and can well blenche 0. A. N. 169. Þe pre pro at a prich prat hym at ones, al graye; He blenched azayn bilyue GAWAYNE 1713 s. d. Wb. 315 - 336 sind verwandt mit 347 - 368 VERN. 315. Allas!.. last. Allas! my lyf is lost VERN. 316. That sake. That ever I livide for thine sake! VERN. Nach sake bat Wright in unserem Texte ein Semikolon, wie nach take 318, ein Komma; wir setzen nach diesen Wunschsätzen Ausrufungszeichen, wie Wright in den entsprechenden Versen des MS. Vern. 317. Min herte that..to-borste. That myn herte anon ne barst VERN. Die Umstellung des that in unserem Texte ist auffällig: vielleicht ist es auszuwerfen, da es auch den Vers überladet, und das erste that ist fortwirkend zu denken. 319. I miste..kest. Or ben into a put i-cast VERN. 320. and.. in a lake. Ganz abweichend: Mid a tadde or mid a snake VERN. 321. Than ne haved I etc. Thanne hared I etc. LAUD. For thenne nedde I nerer i-lerned VERN. 323. zernd, vielleicht i - gerned cf. Ne no thing wrong i - georned VERN. 325. ore.cf. 236. ernde, errand. 328. of sum merci.. bot. Dieser und der vorangehende Vers lauten: That we ne ben in this fuir for-brende, Thoru his merci to don us bot VERN. In unserem Texte ist of wohl auch nur kausal zu nehmen wie thoru. Zu don hot vgl. Dede mankinde hote and red GEN. A. Exod. 24. 331. is atte. I sate Laud. Now is the wayn rist atte jate VERN, Der Ausdruck, dass der Wagen vor der Thüre ist, scheint auf den Leichenwagen zu deuten. Schon bei den Angelsachsen treffen wir Wagen beim Begräbnisse an 8. TURNER Hist. of the A. - S. 3, 84. zate, door, ags. geat, gat, porta, altn. gått, janua. 332. leid, laid aside. 333. O poynt, one poi

236. to bate = to abate LAUD. God sal abate bat outrage HAMPOLE 5011. 834. leche, leech, physician.

or

« PreviousContinue »